Der Service-Gedanke

Round Table erwartet von seinen Mitgliedern weiterhin die Bereitschaft, sich innerhalb des eigenen Tisches und darüber hinaus im Rahmen von "Service-Projekten" für andere zu engagieren. Hinter dieser Erwartung steht die Überzeugung, dass der einzelne auch Pflichten gegenüber der Gemeinschaft hat. Bei dem Engagement in Service-Projekten ist nicht Geld, sondern persönlicher Einsatz gefordert, der sich auf Offenheit für die Probleme anderer und auf die Freude am gemeinsamen Handeln gründet. Round Table ist deshalb ein Service- Club, jedoch keine karitative Einrichtung. Vorwiegendes Ziel unseres Servicegedankens ist das Fördern von Projekten in unserer Region. Wir helfen Einzelschicksalen, unterstützen Vereinigungen oder beteiligen uns an Hilfsorganisationen. Einzige Bedingung: Das Geld muss dem Zweck und damit der guten Tat dienen.